• Startseite
  • Die besten Reisezeiten für eine Norwegen- Kreuzfahrt

Die besten Reisezeiten für eine Norwegen- Kreuzfahrt

3. Oktober 2019

Norwegen bietet eine nahezu unberührte Landschaft mit endlos erscheinenden Fjorden, klarem Wasser und schneebedeckten Bergspitzen. Um in den vollen Genuss der wunderschönen und einzigartigen Naturkulisse zu kommen, ist es wichtig, die beste Reisezeit Norwegens zu kennen. Hierbei spielen unter anderem Klima und Wetter in Norwegen eine Rolle sowie die Zeitpunkte, an denen sich die atemberaubenden Naturschauspiele des europäischen Nordens abspielen.  

Diese Reedereien bieten eine Norwegen-Kreuzfahrt an

Viele bekannte Kreuzfahrt-Anbieter bieten eine Reise in die unberührte Landschaft Norwegens an. Hierzu gehören beispielsweise AIDA Cruises, welche meist von Hamburg oder Kiel starten. Außerdem stechen die Schiffe von TUI Cruises, MSC Kreuzfahrten sowie von Costa Kreuzfahrten in See, um Sie in den Norden Europas zu bringen. 

Die meisten Schiffe legen an den Häfen Hamburg und Kiel ab. Weiterhin sind Bremerhaven und Warnemünde beliebte deutsche Städte, um die Reise nach Norwegen anzutreten. Außerhalb Deutschlands bieten sich Kopenhagen oder Amsterdam als Beginn und Abfahrtsort des Urlaubes an. 

Ein exklusives Reiseerlebnis bietet außerdem das sogenannten “Slow Cruising Konzept” der Costa Kreuzfahrten. Hierbei wird vor allem Wert auf einen sehr ruhigen und entspannten Trip, passend zu der unberührten Natur Norwegens, gelegt. Die Liegezeiten sind hierbei besonders lange und die Fahrtgeschwindigkeit vergleichsweise langsam. So haben Sie genug Zeit, die einzigartigen Landschaftsformen ausgiebig zu bestaunen und erleben eine Entschleunigung, die einen angenehmen Kontrast zum sonst oft so stressigen Alltag bildet. 

Das Klima und Wetter in Norwegen

Im Osten Norwegens sorgt das kontinentale Klima für einen warmen Sommer sowie einen kalten Winter. Im Westen dagegen ist das Klima aufgrund des Nordatlantikstroms mild und feucht. Selbst die Küsten bleiben durch das warme Wasser des Meeres meist eisfrei. Zudem weist der Westen kaum Schneefall auf. 

Die Küsten entlang des Meeres, und somit die Schauplätze einer Kreuzfahrt, zeichnen sich durch ein recht kühles Klima aus. Selbst im Sommer betragen die Temperaturen hier meist nur rund 17 Grad im Durchschnitt. Nahezu mild ist dagegen der Winter, mit durchschnittlich 5 bis 8 Grad. 

Das Klima an den Fjorden Norwegens ist meist deutlich kälter, als das Küstenklima. Im Sommer herrschen meist noch angenehme 15 bis 15 Grad, wobei die Temperaturen im Winter auf durchschnittlich 5 bis -5 Grad fallen. Auch Schnee ist hier deutlich öfter zu sehen, als an den Küstenregionen. 

Die beste Reisezeit für Norwegen

Allgemein ist die beste Reisezeit, unter Beachtung des Klimas und Wetters in Norwegen, das späte Frühjahr bis zum Anfang des Herbstes. In den Monaten von Mai bis September scheint die Sonne länger und die Temperaturen können, je nach Gebiet, angenehme 20 bis 25 Grad betragen. Wollen Sie allerdings die Nordlichter bestaunen, sollten Sie sich für ein Reisedatum von November bis Februar entscheiden. 

Dennoch kann die beste Reisezeit Norwegens variieren, je nachdem, welches Gebiet das Kreuzfahrtschiff anfährt. Im Nachfolgenden finden Sie eine Übersicht der Regionen Bergen, Lofoten, Oslo und dem Nordkap. 

Bergen

Die durchschnittliche Temperatur in Bergen liegt bei ca. 7 Grad. Zum Vergleich: Berlin hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von 10 Grad. Allerdings gehört Bergen mit 202 Regentagen im Jahr zu einer der niederschlagsreichsten Städte in ganz Europa. Die beste Reisezeit für eine Kreuzfahrt, die Bergen anfährt, liegt im Juni bis August. In diesem Zeitraum herrschen milde Durchschnittstemperaturen von 19 Grad und Sie können sich auf 6 Sonnenstunden pro Tag freuen. 

Oslo

Oslo unterbietet Bergen mit Durchschnittstemperaturen von nur 5,7 Grad. Allerdings gibt es in Oslo keine Regenzeit. Der beste Zeitraum, um eine Norwegen-Kreuzfahrt nach Oslo zu unternehmen: Mai bis September. Insbesondere im Juni und August herrschen Tagestemperaturen von bis zu 22 Grad.

Lofoten

Da das Klima in den Lofoten durch den Golfstrom beeinflusst wird, liegen die Temperaturen hier das ganze Jahr über dem Gefrierpunkt. Allerdings überschreiten diese auch im Sommer die 14 Grad-Marke nicht wirklich, wodurch das Klima Norwegens in diesem Teil eher kühl bleibt. Die beste Reisezeit ist von Juni bis September. Allerdings haben Sie von September bis April die Chance, die atemberaubenden Polarlichter zu bestaunen. 

Nordkap

Das Nordkap ist nicht der nördlichste Punkt Europas, allerdings liegt er mit einer Entfernung noch gerade einmal 2100 Kilometern sehr nahe am Nordpol. Aus diesem Grund ist das Wetter Norwegens hier das ganze Jahr über sehr frisch und im Winter können die Temperaturen nachts bis auf -16 Grad sinken. Zwischen November und Januar herrscht hier Dunkelzeit und der Himmel erscheint in einem tiefen Blau. Die optimale Reisezeit liegt im Juni bis August. In diesen Monaten liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei 16 Grad. Im Juli können Sie sich über 8 Sonnenstunden pro Tag freuen, allerdings ist die Niederschlagsrate sehr hoch- es regnet beinahe jeden zweiten Tag. 

Auf einen Blick: empfehlenswerte Reisezeiten nach Regionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.