Die neuesten Attraktionen auf den Kreuzfahrtschiffen 2019

29. März 2019

Kreuzfahrten liegen voll im Trend, denn die „schwimmenden Hotels“ bieten ihren Gästen zahlreiche Highlights. Zudem lernt man während einer Kreuzfahrt möglichst viele Destinationen während einer Reise kennen. Natürlich ist eine Kreuzfahrt auch ein wenig Luxus: Die Kreuzfahrtriesen bieten den Gästen unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und auch die kulinarischen Genüsse auf den Kreuzfahrtschiffen sollten nicht unerwähnt bleiben. 

Kreuzfahrten richten sich dabei an Menschen jeden Alters, denn an Bord gibt es ein Unterhaltungsprogramm, das äußerst vielfältig ist. Diverse Theater- und Showaufführungen können Sie auf jedem Kreuzfahrtschiff besuchen und auch Wellness wird auf See großgeschrieben. Selbstverständlich haben Sie auf den meisten Kreuzfahrtriesen einen kostenlosen WLAN Zugang. Da Kreuzfahrten immer beliebter werden, werden nicht nur immer mehr Schiffe gebaut, auch das Freizeitangebot auf diesen Schiffen nimmt zu.

Im Jahr 2019 beispielsweise sollten insgesamt 20 neue Schiffe in Dienst gestellt werden. 


Expeditionskreuzfahrten: Das besondere Erlebnis

Expeditionskreuzfahrten bieten Ihnen nicht nur ganz besondere Reiseziele. Sie werden auch von den speziellen Angeboten begeistert sein, die Ihnen die neuen Schiffe offerieren. Die „Le Bougainville“ beispielsweise begeistert mit einer Unterwasser-Lounge Blue Eye.

Die Unterwasserlounge der Le Bouganville

Durch riesige Bullaugen können die Passagiere die faszinierende Unterwasserwelt im jeweiligen Zielgebiet beobachten. Diese Lounge ist nicht nur wunderschön beleuchtet, auch sorgen angenehme Klänge für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Ebenfalls neu an Bord ist der Infinitypool mit traumhaften Aussichten direkt auf das Meer. Gehen Sie es gerne sportlich an, können Sie fortan diverse Wassersportarten wie Stand up Paddling oder Kajakfahrten direkt vom Kreuzfahrtschiff aus betreiben.

Hapag Lloyd Cruises: Darauf können Sie sich 2019 freuen

Hapag Lloyd ist eine Reederei, die im Jahr 2019 gleich mit zwei Schiffsneubauten begeistert. Die „HANSEATIC nature“ und die „HANSEATIC inspiration“ zählen fortan zur Expeditionsflotte der Reederei. Das absolute Highlight auf beiden Schiffen sind die ausziehbaren Balkone aus Glas.

Der ausziehbare Glasbalkon garantiert traumhafte Ausblicke

Befindet man sich auf diesen, hat man das Gefühl, direkt über dem Meer zu schweben.

Expeditionsschiff von Celebrity Cruises

„Celebrity Flora“ ist ein weiteres neues Expeditionsschiff, das 2019 erstmals in See stechen wird. Die Reederei Celebrity Cruises plant als Zielgebiet die Region rund um die Galapagosinseln. Die Besonderheit dieses Schiffes: Es bietet Platz für maximal 100 Personen. Wenn Sie also eine möglichst private Atmosphäre bevorzugen, sind Sie auf diesem Kreuzfahrtschiff genau richtig. Zudem erfahren Sie auf dem Schiff anhand von Vorträgen oder im Observatorium allerlei wichtige Informationen über das Zielgebiet.

Celebrity Flora, Flora, Galapagos Islands, ship, FL, aerial, ship exterior

„Flying Clipper“ ist ein Schiffsneubau der Reederei Star Clippers.

Dieses Kreuzfahrtschiff erkennen Sie gut anhand seiner fünf Masten und der 35 Segel. Doch dies ist längst nicht alles: Freuen Sie sich auf einen Outdoorpool mit gläsernem Boden, in welchem Sie sich dem Meer ganz nah fühlen. Ebenso ist der Tauchpool auf dem Schiff etwas ganz Besonderes, denn dieser erstreckt sich über drei Decks. Begeben Sie sich zum Heck des Ozeanriesen, erwartet Sie eine exklusive Badeplattform.

Schiff-in-Schiff Konzept: Was verbirgt sich dahinter?

Immer mehr Kreuzfahrer wünschen sich noch mehr Luxus auf den Schiffen, als ohnehin schon vorhanden ist. Um diesem Wunsch gerecht zu werden, haben sich einige Reedereien das sogenannte Schiff-in-Schiff Konzept ausgedacht: Hierbei handelt es sich um exklusive Bereiche, die nicht für alle Passagiere zugänglich sind. Solch ein Bereich finden Sie beispielsweise auf dem Schiff „Spectrum of the Seas“ der Reederei Royal Caribbean. Auf den Decks 13 bis 16 finden Sie hier den Suiten-Only-Bereich, den Gäste nur mit einer speziellen Keycard erreichen. Neben einem privaten Aufzug bietet Ihnen dieser Bereich auch ein eigenes Restaurant und einen exklusiven Loungebereich.

Spectrum of the Seas – auf Deck 13 – 16 gibt es einen Suiten Only Bereich

Das Schiff-in-Schiff Konzept wird ebenso von MSC Cruises aufgegriffen:

Hier finden Sie ein solches Konzept auf der „MSC Bellissima„. Absolute Highlights sind neben einem eigenen Butlerservice auch die noch größeren und komfortableren Kabinen.

Entscheiden Sie sich für eine Kreuzfahrt auf der „Sky Princessder Reederei Princess Cruises, haben Sie die Möglichkeit, eine der beiden Sky Suiten zu buchen. Diese sind sage und schreibe 145 Quadratmeter groß und lassen wahrlich keine Wünsche offen. Das 270-Grad Panorama mit unverbautem Meerblick begeistert ebenso wie die riesige Leinwand auf dem Pooldeck.

In punkto Design unübertroffen ist die neue Mein Schiff 2 der TUI Cruises Flotte.

Große Teile der Inneneinrichtung wurden von namhaften Designern wie Werner Aisslinger oder Patricia Urquiola konzipiert. Auch die Außenbereiche wie die Pooldecks oder die Bars mit wohlklingenden Namen wie Überschaubar, Eisbar oder Unverzichtbar wurden komplett überholt und präsentieren sich nunmehr in einem neuen Gewand. 

Unterhaltung wird auf den Kreuzfahrtschiffen großgeschrieben!

Spaß, Action und Nervenkitzel muss man auf den meisten Kreuzfahrtschiffen nicht vergeblich suchen. Das sogenannte Sky Pad auf der „Spectrum of the Seas“ ist ein Highlight, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Am Heck des Schiffes gelegen, handelt es sich hierbei um einen groß angelegten Trampolinpark, der nicht nur für kleine Besucher gedacht ist. Ende des Jahres 2019 ist die Inbetriebnahme des Schiffes

„Carnival Panorama“ der Reederei Carnival Cruise Line geplant.

Auf diesem Kreuzfahrtriesen finden Sie beispielsweise einen Sky-Ride genannten Radparcours, der sich an alle sportlichen Kreuzfahrtgäste wendet. Doch nicht nur das: In luftiger Höhe gelegen, haben Sie von diesem aus einen guten Ausblick auf das Meer. Besonders vielfältig ist auf den meisten Kreuzfahrtschiffen das Angebot für die jüngsten Passagiere.

Radparcour der Carnival Panorama

Besonders gefällt der immerhin 700 Quadratmeter große Spielplatz auf der „MS Bellissima„, die am 02.03.2019 in Southampton getauft wurde. Spaß haben die kleinen Passagiere ebenso bei der einmal in der Woche stattfindenden Zauber-Talent-Show. Die „MSC Grandiosa“ hingegen begeistert mit einer DOREMI Studio Lounge und dem DOREMI Tech Lab für alle technikbegeisterten Kinder.

Ein riesiger Wasserpark hingegen ist das Highlight auf der „Carnival Panorama“.

Schiffsrundgang von MSC Kreuzfahrten der MSC Bellissima, März 2019 in Dienst gestellt

Eine der größten Familienkabinen überhaupt finden Sie auf der „Spectrum of the Seas“ – diese bietet Platz für bis zu elf Personen.

Auch am Abend wird Ihnen auf Ihrem schwimmenden Hotel gewiss nicht langweilig. Die „MSC Grandiosa„, die am 09.11.2019 getauft wird, bietet mit der 1.100 Quadratmeter großen Carousel Lounge, die sich noch dazu über zwei Etagen erstreckt, einen besonders großen Vergnügungsbereich. Nach der Aufführung „Cirque du Soleil at Sea“ können Sie hier einmal so richtig abtanzen, denn das Theater kann binnen kürzester Zeit in eine Disco verwandelt werden.

Die Carousel Lounge der MSC Grandiosa ist 1.100 qm groß

Auch die P&O Flotte bietet Ihnen einige Highlights:

Auf der „Iona“, die ab dem Jahr 2020 auf den Weltmeeren unterwegs sein wird, gibt es einen eigenen Unterhaltungsbereich. Das Unterhaltungszentrum „Sky Dome“ werden Sie auf den Decks 16 und 17 finden. Einzigartig ist diese Location aufgrund des verglasten Kuppeldaches; dieses ermöglicht einen unverbauten Blick auf den Sternenhimmel.

Digitale Technik hält auch auf Kreuzfahrtschiffen Einzug
Einen persönlichen Sprachassistenten wird es künftig auch auf Kreuzfahrtschiffen geben. Das erste Schiff, welches einen solchen anbietet, ist die „MSC Bellissima„. Der „Zoe“ genannte Assistent ermöglicht es den Passagieren, sich bequem von der Kabine aus über alle Angebote auf dem Schiff zu informieren. Selbstverständlich wird dieser Assistent in sieben Sprachen auch auf den Schiffen „MSC Grandiosa“ und „MSC Virtuosa“ verfügbar sein.

Wissbegierige Kreuzfahrtpassagiere kommen auf den Reisen mit Hapag Lloyd voll auf ihre Kosten.

Auf den Schiffen „HANSEATIC nature“ und „HANSEATIC inspiration“ gibt es gut ausgebaute Wissenszentren, wo man sich über die jeweiligen Zielgebiete umfassend informieren kann. Auch die Hanse Atrium genannte Lounge wird gerne besucht, denn hier finden regelmäßig interessante Vorträge statt. Ergänzt wird das Angebot auf den Hapag Lloyd Schiffen durch die Ocean Academy, die zum Mitmachen anregt.

Wenn Sie auch auf hoher See nicht auf eine gut funktionierende Datenverbindung verzichten können, sind Sie bei den Reedereien AIDA und TUI Cruises genau richtig. Hier können Sie spezielle Social Media Pakete erwerben, um auch während Ihres Urlaubes auf See auf Facebook oder Instagram präsent zu sein. 

Immer wieder wird der Umweltaspekt von Kreuzfahrtschiffen diskutiert. Schiffe, die Flüssigerdgas einsetzen, sind klar auf dem Vormarsch. Zu diesen Kreuzfahrtschiffen zählen momentan beispielsweise: 

  • die „Mardi Gras“ der Carnival Cruise Line
  • die „Costa Smeralda“ von Costa
  • das P&O Flaggschiff „Iona“

Weltweit das erste Schiff, welches die Hybridtechnologie einsetzt, ist die „MS Roald Amundsen“

Sind auch Sie ein Fan von Kreuzfahrten und können es nicht abwarten, die neuesten Trends zu entdecken? Dann buchen Sie am besten noch heute Ihre nächste Schiffsreise! Gerne geben Ihnen unsere Kreuzfahrtberater Auskunft zu Ihrer Traumreise. Unter 0231-584491-0 oder [email protected] erreichen Sie unsere Reiseberater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.