• Startseite
  • Die schönsten Strände bei Mittelmeer-Kreuzfahrten

Die schönsten Strände bei Mittelmeer-Kreuzfahrten

16. Juli 2019

Um seinen Urlaub an wunderschönen Stränden mit kristallklarem Wasser zu verbringen, muss man nicht erst bis in die Karibik oder auf die Malediven reisen. Denn im Mittelmeer – also praktisch direkt vor unserer Haustüre – gibt es unzählige, atemberaubende Urlaubs-Paradise mit malerischen Stränden, türkisfarbenem Wasser und verwunschenen Buchten. Leider kann man bei einer Kreuzfahrt nicht immer alle Traumstrände besuchen, denn nur wenn es auch einen Kreuzfahrthafen mit geplantem Landaufenthalt in der Nähe gibt, kann die Erkundungstour stattfinden. Wir haben für Sie die 16 schönsten Strände im Mittelmeer herausgesucht, die Sie von einem Kreuzfahrthafen leicht erreichen können. So wird Ihr Landausflug im Mittelmeer zum sonnigen Strandurlaub unter Palmen – von Spanien bis Griechenland.

1. Amalfi, Italien

Etwa 30km südlich von Neapel und 20km westlich von Salemo findet man die Kleinstadt Amalfi und dessen malerische Bucht mit Hafen. Von weißen, direkt am felsigen Hang gebauten Häusern umgeben, mitten im Grün, strahlt das blaue Meer jedem Badeurlauber schon von Weitem entgegen. Die Hügellandschaft bettet das 5.400 Seelen Städtchen behutsam ein und wirkt wie ein natürlicher Schutz vor Eindringlingen. Erreichen kann man Amalfi aber verhältnismäßig einfach: Entweder per Auto von Salemo oder Neapel innerhalb einer halben Stunde oder direkt bei einem Zwischenstopp Ihres Kreuzfahrtschiffes vor dem weitreichenden Hafen. Der dunkle Steinstrand passt perfekt zu seiner felsigen Umgebung und wirkt im Kontrast zu den grünen Bäumen und weißen Häusern wie gemalt. Doch nicht nur Strand und Hafen sind berühmt für seine Schönheit, auch der Sant‘ Andrea Dom und dessen einzigartige Freitreppe, die alte Schiffswerft und das Denkmal des Flavio Gioia (angeblich der Erfinder des Kompasses), haben Kult(ur)status. Wenn Sie also Ihren Strandaufenthalt mit etwas Kultur verbinden wollen, ist Amalfi der perfekte Ort dafür.

Postkartenblick auf die berühmte Amalfi-Küste mit Golf von Salerno aus Gärten der Villa Rufolo in Ravello, Kampanien, Italien

2. Cala Benirrás, Ibiza

Cala Benirrás oder Port de Benirrás – wie die Bucht von den einheimischen Fischern genannt wird – ist einer der atemberaubendsten Sandstrände des Mittelmeers. Auch wenn Ibiza nicht unbedingt für Ruhe und Besonnenheit bekannt ist, kann man diese doch ohne große Mühe finden, kennt man die richtigen Orte. Zu diesen Orten zählt Cala Benirrás in jedem Fall, denn im Norden der Insel herrscht wesentlich weniger Party-Stimmung als in Ibiza-Stadt. Außerdem reisen nur wenige Touristen in den spärlich besiedelten Norden, da die Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (gelinde gesagt) nicht ideal ist. Wer sich allerdings ein Auto mietet, kommt vom Kreuzfahrthafen in nur 40 Minuten zur Traum-Bucht. Umgeben von Kiefern und einer Hügellandschaft, liegt der kleine Strand fast versteckt zwischen den sandigen Klippen. Das türkisblaue Wasser ist so sauber und klar, dass man auch von Weitem noch den Grund sehen kann. Einfach wunderschön!

View of Cala Benirras beach with turquoise sea water, Ibiza island, Spain

3. Las Salinas, Ibiza

Glasklares, flach abfallendes Wasser, feiner heller Sand und mit Pinien bewachsene Dünen: Ibiza warten mit einem weiteren Traumstrand auf – dem Strand von Las Salinas. Benannt nach den faszinierenden Salzfeldern in der Umgebung, ist Las Salinas nicht nur für Urlauber, sondern auch für Einheimische ein echter Magnet. Das liegt nicht zuletzt an dem erstklassigen Freizeitangebot vor Ort. Hier können Kajaks und Stand-up-Paddle ebenso gemietet werden wie Tretboote und Katamarane. Bodysurfer wiederum schätzen die mittelhohen Wellen, die bei Südwind auf den Strand zurollen. Für Erfrischungen, Snacks, leckere Speisen und Live-Musik sorgen diverse Beachbars und Strandrestaurants – auch zu später Stunde. Von Ibiza-Stadt ist Las Salinas rund 10 Kilometer entfernt. 

4. Es Trenc, Mallorca

Der 2,5 lange Strand punktet mit glasklarem und wunderschönem Wasser, welches zum Baden einlädt. In der Nacht können die Strömungen häufig Seetang anspülen, welcher morgens am Ufer zu finden ist. Deshalb empfehlen wir, Es Trenc nachmittags oder abends zu besuchen. Sie finden hier außerdem eine kleine Strandbar sowie ein Verleih von Liegen, damit Sie sich ungestört entspannen können. Hinter den Dünen wartet zudem ein einzigartiges Naturschutzgebiet darauf erkundet zu werden, das Platz für außergewöhnliche und seltene Vogelarten und viele Mikroorganismen bietet. Besonders gut eignet sich der Strand für Familien mit kleinen Kindern, da das Gelände sehr flach abfällt und so seichte Stellen im Wasser entstehen. Einer der schönsten Strände am Mittelmeer ist ungefähr eine Stunde vom Hafen Palma entfernt und kann problemlos mit dem Auto erreicht werden. 

5. Cala Llombards, Mallorca 

Mit der Bucht von Cala Llombards befindet sich im Südosten Mallorcas ein weiterer Ausnahmestrand. Das Besondere: Die idyllische Badebucht zieht sich tief ins Inselinnere und erinnert damit schon fast an einen norwegischen Fjord. Das ist aber auch der einzige Umstand, den die Cala Llombards mit Skandinavien teilt. Ansonsten zeigt sich hier das Mittelmeer von seiner besten Seite. Der feine weiße Sandstrand fällt flach ins türkisfarbene Meer ab und garantiert auch Familien mit kleinen Kindern erstklassigen Badespaß. Die mit Kiefern und Pinien bewachsenen Klippen und einige kleine Bootshäuser tragen zur entspannten Atmosphäre der Bucht bei. Gut zu wissen: In einer nahegelegenen Strandbar werden Sie mit Erfrischungen, Snacks und Speisen versorgt. Auch Liegen und Sonnenschirme können hier ausgeliehen werden. Mit dem Auto erreichen Sie die Cala Llombards von Palma aus innerhalb von einer Stunde.

6. Plage de Pampelonne, Frankreich

Etwa 2,5 km südöstlich von Saint-Tropez liegt der fast 5 km lange Sandstrand Plage de Pampelonne. An der Strandpromenade finden sich zahlreiche Cafés, Restaurants, Shops und Strandbars – hin und wieder sogar ein Promi, denn der endlos scheinende Strand ist mit seinem hellblauen und kristallklaren Wasser eine absolute Top-Adresse. Zusätzlich zu den genannten Einkaufsmöglichkeiten ist der Strand von vielen Luxusvillen umgeben, was dem allgemeinen Eindruck eines exklusiven Reiseziels noch weiteren Nachdruck verleiht. Wer es sich gerne in der Sonne badet, sollte allerdings früh aufstehen, denn trotz seiner enormen Länge ist der Plage de Pampelonne ein gut besuchtes Reiseziel, an dem es in der Hochsaison schon einmal kuschelig werden kann. Besonders gut geeignet ist der Strand für Kreuzfahrende, denn mit dem Bus aus Saint-Tropez (hier liegt auch der Kreuzfahrthafen), ist man in nur wenigen Minuten am Traumstrand angekommen – und das ganz ohne lange Anreise oder einem Mietwagen.

7. Spiaggia Rosa, Sardinien

Auch wenn der einzigartige rosa Strand auf der Insel Budelli heute unter Naturschutz steht und nicht mehr betreten werden darf, ist es möglich einen Blick auf die faszinierende Schönheit zu werfen. Umgeben von Korallen und Kristallen ist die Bucht und der damit einhergehende Strand bis heute eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Mit einem Boot von Palau aus, kann man das Archipel der Maddalena aus der Ferne bewundern. Bei einem Halt im Hafen von Olbia erreicht man Palau innerhalb einer Autostunde. Schade zwar, dass man sich keinen rosa Sand mehr als Erinnerungsstück mitnehmen darf, einen Besuch ist das Naturwunder aber auf jeden Fall wert. Wer ohne Boot einen Blick auf die atemberaubende Bucht werfen möchte, kann dies in Begleitung eines Parkwächters auch vom naheliegenden Strand des Cavaliere aus. Wenn Sie bei Ihrem Aufenthalt in Sardinien am Strand brutzeln wollen, müssen Sie sich mit einem der umliegenden Urlaubsorte zufriedengeben.

8. Cala Goloritzé, Sardinien 

Die Bucht zählt zu einer der besten Strände am Mittelmeer und ist nur per Boot oder zu Fuß erreichbar. Die Felsen rahmen den Platz malerisch ein und bieten für viele Free-Climber eine ideale Möglichkeit, den Sport auszuüben. Das einzigartige Denkmal steht unter Naturschutz und ist dementsprechend sauber und ruhig. Zudem überzeugt der Strand mit weißem Kies und unglaublich sauberem tiefblauem Wasser. Aufgrund der Kiesel kann man bis zu 30 Meter unter Wasser sehen. Damit eignet sich die Bucht optimal zum Schnorcheln und Tauchen. Das Meer bietet Ihnen hier atemberaubende Einblicke in die wunderschöne Unterwasserwelt mit zahlreichen Fischen, Korallen und Seesternen.  

9. Isola Bella, Toarmina, Sizilien

Die Bucht “schöne Insel” gehört zu einem der schönsten Strände Italiens und befindet sich an der Ostküste Siziliens. Der wunderschöne und malerische Ort beeindruckt mit smaragdgrünem Wasser sowie einer überaus üppigen Vegetation. Die Farben des Meeres variieren je nach Tageszeit, sind jedoch abends am eindrucksvollsten. Der Strand verfügt über zwei Bars an seichteren Stellen, bietet aber zudem tiefe Bereiche, an denen Sie schnorcheln oder Klippen für einen Sprung ins Wasser nutzen können. Mit dem Auto ist cer vom Hafen in Cantania in rund 50 Minuten zu erreichen. Neben einem Ausflug in die per Seilbahn erreichbare Stadt Taormina haben Sie die Möglichkeit, einen Jet-Ski zu mieten oder das angrenzende Naturschutzgebiet zu besichtigen. 

10. Platja La Malvarrosa, Spanien

Sie möchten Ihren Landaufenthalt mit einer Stadttour verbinden? Kein Problem in Valencia, denn hier findet sich einer der schönsten und größten Stadtstrände der spanischen Mittelmeerküste. Mit einem Kilometer Länge und einer breite von 135 Metern, ist der Platja La Malvarrosa in Valencia etwa so groß wie 12 Fußballfelder – das ist aber auch nötig, denn der Strand ist stets gut besucht und sehr beliebt. Das liegt unter anderem auch an dessen perfekt-weißem Sandstrand und dem dunkelblauen Wasser, gepaart mit zahlreichen Cafés, Restaurants, Bars und Eisdielen an der eindrucksvollen Strandpromenade. Da Valencia nicht weit von Ibiza und Mallorca entfernt liegt, sind viele Kreuzfahrtschiffe in der Gegend unterwegs. Ihre Chancen die wunderschöne Stadt und den malerischen Strand zu besuchen, sollten somit bei einer Mittelmeer-Kreuzfahrt also recht gut stehen. Versäumen Sie zudem nicht, die berühmte Ciudad de las Artes y de las Ciencias zu besuchen, denn hier finden sich einzigartige, futuristische Gebäude, wie etwa das Planetarium, ein Ozeanarium und viele weitere spannende Kunst- und Kulturangebote.

11. Playa de San Miguel, Cabo de Gata, Andalusien

Der Strand ist einer der wenigen mit feinem weißem Sand am Küstenabschnitt Andalusiens. Er erstreckt sich auf einer Breite von 100 Metern und liegt in einem der schönsten Naturschutzgebiete Andalusiens, dem Cabo de Gato-Nijar Park. Aufgrund des unter Schutz stehenden Gebietes, ist Ihnen eine erstklassige Wasserqualität, mit wunderschönem türkisblauem Wasser garantiert. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, viele außergewöhnliche Pflanzen zu finden und mit etwas Glück teilen Sie sich den Strand mit Flamingos. Hinter dem Strand erhebt sich das Gebirgsmassiv Sierra del Cabo de Gata und in der Bucht liegen alte Fischerboote, die zu einer charmanten Kulisse beitragen. Der nächstgelegene Hafen, der von Kreuzfahrtschiffen azs erreichbar ist, befindet sich in Almería. Von dort sind es etwa 40 Minuten mit dem Auto, bis Sie einen der schönsten Strände Spaniens erreichen, in dem Sie ungestört Baden können. 

12. Punta Rata, Baska Voda, Kroatien

Punta Rata zählt zu den schönsten Strände Kroatiens und ist ein echter Geheimtipp. Neben grün-blauemund unglaublich klarem Wasser finden Sie malerische Kiefernwälder eingerahmt von Felsen. Die weißen Segelschiffe auf dem Wasser hauchen dem Ort zudem etwas Magisches ein und tragen zu einer idyllischen Atmosphäre bei. Der Platz ist definitiv noch nicht von Touristen überlaufen. Allerdings können Sie hier auch keine Liegen oder Schirme mieten. Die Nadelbäume spenden aber reichlich Schatten in der Mittagshitze. Vom Hafen in Split ist der Strand in ungefähr einer Stunde zu erreichen. Der schöne Kiesstrand befindet sich in einem Naturschutzgebiet, weshalb Ihnen entsprechende Ruhe garantiert ist. Im westlichen Teil liegt der bekannte Felsen Brela – ein besonderes Wahrzeichen und eines der häufigsten Motive auf kroatischen Postkarten. 

13. Jaz Beach, Montenegro

Abseits jeglichen Trubels, bei absoluter Ruhe und einem Anblick, den man sonst nur in Australien oder Neu Seeland erwarten würde, findet sich der Jaz Beach in Montenegro, etwa 30 Autominuten vom Hafen Koto entfernt. Zurecht wurde der Jaz Beach als „schönster Strand Europas“ ausgezeichnet, denn keine andere Bucht verbindet türkisfarbenes Wasser, weißen Sandstrand und grüne Natur so perfekt und idyllisch, wie es der Jaz Beach vermag. Genau genommen handelt es sich um zwei Strände, der eine knapp einen Kilometer und der andere etwa 500 Meter lang. Auch wenn der Strand etwas Abseits liegt, gibt es hier die Möglichkeit eine Strandliege oder einen Sonnenschirm zu mieten, Jetski zu fahren oder an einem der Cafés und Bars eine Erfrischung zu kaufen. So steht dem sorglosen Entspannen an einem der schönsten Strände der Welt nichts im Wege. Auch eine kleine Wanderung entlang der Bucht ist empfehlenswert, denn nur von den Anhöhen der umliegenden Hügel, wirkt die ganze Schönheit des märchenhaften Strandes in seiner vollen Blüte.

14. Kamari Strand, Santorini

Der Strand reicht vom Berg Mesa Vouno bis zum Flughafen in Santorini und hat eine Länge von ungefähr 2,5 Kilometer. Das Besondere ist, dass die gesamte Bucht mit schwarzen Steinen versehen ist. Aus diesem Grund ist das Wasser unglaublich klar und ruhig. Natürlicher Schatten ist nicht zu finden, allerdings können Sie vor Ort Liegen sowie Sonnenschirme mieten. Umrahmt wird der Strand von der kleinen, aber dennoch lebhaften, Stadt Kamari und dem höchsten Berg der Insel. Am Abschnitt, der auf die Stadt zeigt, befinden sich kleine Restaurants und Bars. Wenn Sie es lieber etwas ruhiger mögen, sollten Sie den nördlichen Teil des Strandes ansteuern. 

15. Navagio, Griechenland

Einer der wohl geheimnisvollsten und atemberaubendsten Strände der Welt findet sich in Griechenland. Genauer gesagt auf einer der Ionischen Inseln, Zakynthos. Die sogenannte Schmugglerbucht bietet hellblaues Wasser und einen hellen Sandstrand, umgeben von hohen Felsen. Einfach kommt man jedoch nicht an den Traumstrand, denn dieser ist auf Grund der umliegenden Klippen nur per Schiff oder Boot erreichbar. Fährt man mit dem Auto vom Kreuzfahrthafen Zakynthos aus, ist die Bucht in gut einer Stunde erreichbar. Diese lässt sich nämlich auch gut von einer der Klippen betrachten – genau genommen wird durch diesen Panorama-Blick erst die volle Schönheit der Umgebung greifbar. Eine weitere Attraktion ist das Wrack der Panagiotis, einem auf Grund gelaufenen Schmugglerschiff, dem die Bucht auch Ihren inoffiziellen Namen verdankt. Mit etwas Glück kann man bei seinem Aufenthalt am Navagio auch Base-Jumper beobachten, denn auf Grund seiner hohen Klippen ist die Bucht unter Adrenalinjunkies besonders beliebt. Aber Achtung, da die Bucht heutzutage absolut kein Geheimtipp mehr ist, sollte man sehr früh da sein oder einen Tag neben der Hauptsaison wählen, denn sonst kann es am Navagio Strand sehr schnell, sehr voll werden.

16. Ayia Napa, Zypern 

Wer sich auf die Suche nach den schönsten Stränden des Mittelmeers begibt, kommt an Ayia Napa nicht vorbei. Das kleine Dorf an der Südküste Zyperns steht bei Touristen wie Einheimischen hoch im Kurs. Der Grund: Hier reihen sich gleich sechs fantastische Sandstrände dicht an dicht. Für welchen Sie sich entscheiden, hängt letztlich von Ihrem Geschmack ab. So gilt Nissi Beach als Partyhochburg. Auf den Tanzflächen der Strandbars und Clubs herrscht schon zur Mittagsstunde ausgelassene Partystimmung. Geradezu familiär geht es dagegen am Landa Beach zu – insbesondere in der kleinen Seitenbucht des Strandabschnitts. Insgesamt bietet der goldschimmernde Sandstrand exzellente Badebedingungen. Dank einer vielseitigen Unterwasserflora kommen hier insbesondere Schnorchler auf ihre Kosten. Als echtes Strand-Juwel gilt zudem Makronissos Beach. Dafür sorgt das klare Wasser, das in unterschiedlichsten Blautönen funkelt, und der feine weiße Strand, der echtes Karibik-Feeling aufkommen lasst. Mit dem Auto ist Ayia Napa vom Kreuzfahrthafen Limassol aus in rund 70 Minuten zu erreichen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.