Kanaren Kreuzfahrten
2 Personen, 1 Kind
Erwachsene
Kinder
ok
Finden

Die kanarischen Inseln

Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura & Co – Bei kreuzfahren.de finden Sie günstige Kanaren Kreuzfahrten und tolle Angebote für Ihre Schiffsreise auf die Inseln des ewigen Frühlings. 
Die Kanaren bieten dabei ganzjährig die Möglichkeit zu traumhaften Kreuzfahrten. Entdecken Sie jetzt die faszinierende Inselwelt vor der Westküste Afrikas. 

Die Kanarischen Inseln liegen im Atlantik unweit der marokkanischen Westküste und sind eine in zwei Provinzen geteilte autonome Gemeinschaft: Santa Cruz de Tenerife und Las-Palmas – in diesen beiden Städten befinden sich auch die beiden Verwaltungssitze der Inselgruppe. Die Gesamtfläche der Inseln umfasst rund 7.500 km², es leben derzeit knapp 2 Millionen Menschen auf den Kanaren. 

Zwar zählt die Kanarischen Inselgruppe aus politischer Sicht zu Spanien, aus geografischer Sicht jedoch bereits zu Afrika. Auf der Inselgruppe gilt die Westueropäische Zeit (-1 MEZ). Insgesamt gehören zur Inselgruppe sieben Hauptinseln: Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa, Gran Canaria, La-Gomera, La Palma und El-Hierro. Darüber hinaus gibt es zahlreiche kleine Nebeninseln wie beispielsweise Lobos, Alegranza, Montana Clara, Ruqoe del Este, Roque del Oeste und Graciosa. Des Weiteren zählt die Kanarische Inselgruppe zu Makaronesien, zu dem auch die Kapverdischen Inseln, die Azoren, Madeira, die Ilhas Desertas und die Ilhas Selvagens gehören.

Viele der kleinsten Inseln sind unbewohnt und zeichnen sich durch unberührt wirkende Naturparadiese aus. Allgemein sind die Kanaren bekannt für ihre vielfältige Flora und Fauna, die sich das ganze Jahr über in unzähligen Facetten zeigt: Egal, ob Vulkane, steile Berge, dichte Wälder, tiefe Täler, Felsküsten, Strände oder Wälder – die Natur der Kanaren ist abwechslungsreich, wild, hält viel zum Entdecken bereit und ist somit das ideale Reiseziel für Kreuzfahrten – egal zu welcher Reisezeit!

Obgleich es viele eher karg bewachsene Regionen gibt, beeindruckenden die Inseln ihre Besucher mit einer enormen Pflanzenvielfalt: Rund 2.000 unterschiedliche Pflanzen gedeihen hier, von denen 500 endemisch sind, also ausschließlich dort vorkommen. Die Tierwelt zeichnet sich vor allem durch verschiedene Repitilien- und Vogelarten aus, von denen ebenfalls einige ausschließlich auf den Inseln zu finden sind. Für Naturliebhaber ist eine Kreuzfahrt rund um die Kanarischen Inseln besonders spannend, denn es gibt derzeit ganze 146 Naturschutzgebiete, die sich in verschiedene Naturparks sowie Nationalparks auf Lanzarote, Teneriffa, La-Gomera und La Palma unterteilen. Da sich jede einzelne Insel durch eine ganz unverwechselbare Natur auszeichnet, entscheiden sich viele Reisende für Inselhopping – das lässt sich bei einer Kreuzfahrt natürlich besonders gut realisieren. Mittlerweile gibt es zahlreiche Unternehmen, die auf ihren Kreuzfahrten alle Häfen der Inselgruppe anfahren, so dass Urlauber jede einzelne davon kennenlernen können. .

Schon gewusst? Unser Reise-Tipp für Ihre Kanaren Kreuzfahrt

Ein Großteil der Urlauber besuchen vor allem die Inseln Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa, da sie eine breite Auswahl an Freizeitmöglichkeiten und eine gute Infrastruktur bieten. Allerdings lohnt es sich auch, die kleineren Inseln wie El-Hierro, La-Gomera und La Palma zu besuchen – vor allem für Naturliebhaber, die die Ruhe suchen, bietet sich eine Kreuzfahrt zu deren Häfen an. Darüber hinaus spielt die Kultur eine große Rolle auf allen Inseln: Das ganze Jahr über finden verschiedene Feierlichkeiten und kulturelle Events statt, die insbesondere vom spanischen Künstler César Manrique geprägt worden sind.

Beliebte Kreuzfahrthäfen auf den Inseln

Während einer Kreuzfahrt gibt es häufig die Möglichkeit für spannende Ausflüge an Land. Die Inselgruppe vor der afrikanischen Westküste, die auch als „Inseln des ewigen Frühlings“ bezeichnet werden, bieten das ganze Jahr über milde Temperaturen und laden somit zu interessanten Streifzügen durch die Städte und die wildromantische Natur an. 

Der bedeutsamste Kreuzfahrthafen der Inseln befindet sich auf Gran Canaria: Er stellt den wichtigsten Knotenpunkt der Inselgruppe dar – von hier aus beginnen und enden die meisten Kreuzfahrten, von denen einige auch bis auf die Kapverdische Inseln oder nach Madeira führen.

Das Angebot an Kanaren Kreuzfahrten ist inzwischen riesig: Alle bekannten Anbieter für Kreuzfahrten, darunter AIDACostaMSC und TUI Cruises, bieten inzwischen verschiedene Schiffsreisen für jeden Geschmack an. Während der Landausflüge darf man sich auf faszinierende Eindrücke und kontrastreiche Unterschiede zwischen den einzelnen Inseln freuen – es gibt viele Highlights zu entdecken.

Hafen Teneriffa – Santa Cruz de Tenerife

Schöne Küstenstrasse auf Teneriffe mit Blick auf den Teide

Die Hauptstadt der Insel, Santa Cruz de Tenerife, besitzt einen der wichtigsten Kanaren Kreuzfahrthäfen und wird daher auch auf den meisten Routen angefahren. Reisende dürfen sich in der Inselhauptstadt auf eine lebendige Atmosphäre mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants freuen, wie beispielsweise auf der bunten Plaza de 25 de Julio. Ein weiteres Highlight der Stadt ist außerdem die Eventhalle „Auditorio de Tenerife“, die vor allem für ihre markante Architektur bekannt ist. Einen herrlichen Rundblick über die ganze Insel genießt man dagegen bei einer Wanderung auf den Inselvulkan Teide, der sich im gleichnamigen Nationalpark befindet und bei schönem Wetter einen Ausblick bis auf die Nachbarinseln bietet. 

Hafen Fuerteventura – Puerto del Rosario

Zwei Personen gehen am Strand von Fuerteventura spazieren

Auch Fuerteventura ist ein Muss während einer Kanaren Kreuzfahrt: Die Insel bietet nicht nur kilometerlange, flach abfallende Sandstrände, von denen einige sich durch schwarzen Lavasand auszeichnen, sondern auch eine wildromantische Natur mit einer immergrünen Flora und Fauna. Der höchste Punkt Fuerteventuras befindet sich auf rund 600 m und bietet ein fantastisches Panorama auf die umliegende Natur. Abends bietet sich ein Spaziergang auf der mondänen Promenade im Yachthafen von Puerto del Rosario an, die von zahlreichen Restaurants, Kneipen und Cafés gesäumt ist. Zum Baden und Sonnen lädt dagegen der feinsandige Stand Playa Chica ein. 

Hafen La Palma – Santa Cruz de La-Palma

Schöne Vulkan Landschaft in La Palma Kanarische Inseln

La Palma rückt seit einigen Jahren immer mehr in den Fokus bei den Reisen auf die Kanaren: Die Insel, die bislang noch vom Massentourismus verschont geblieben ist, trägt den Beinamen „Isla verde – die grüne Insel“. Und das nicht ohne Grund, denn die hier vorüberziehenden Passatwinde ermöglichen der lokalen Flora ein üppiges Gedeihen. Für Wanderer, aber auch für Radsportler und Kletterer ist La Palma ein wahres Eldorado. Doch auch Santa Cruz de La-Palma selbst ist einen Besuch wert: Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen ist bekannt für ihre farbenfrohen Häuschen unweit des Hafens. Nutzen Sie eines unserer tollen Angebote für Ihre Reise mit dem Schiff nach La Palma.

Hafen La Gomera – San Sebastiàn

La Gomera Kreuzfahrten - Roque El Cano, La Gomera, Kanarische Insel, Spanien
La Gomera – Roque El Cano, La Gomera, Kanarische Insel, Spanien

Neben La Palma stellt auch La Gomera eines der weniger touristischen Eilande der Kanarischen Inselgruppe dar. Sie ist vor allem für Historiker ein Highlight – allein schon des geschichtsträchtigen Brunnens in der Altstadt wegen, an dem Kolumbus einst seine Wasservorräte aufgefüllt hat. La Palma bietet mit dem Leuchtturm Faro de San Cristobal und dem Panorama-Aussichtspunkt Cristo de San Sebastián wunderbare Möglichkeiten für beeindruckende Fotomotive. Sehenswert sind darüber hinaus die Kathedrale Nuestra Senora de la Asunción sowie die steilen Felskklippen von Los Roques.

Hafen Gran-Canaria – Las Palmas

Las Dunas de Maspalomas auf Gran Canaria

Da sich hier der wichtigste Kreuzfahrthafen der Kanarischen Inselgruppe befindet, ist Las Palmas auf der beliebten Ferieninsel Gran-Canaria fast immer Pflicht. Allein schon der große Hafen, der zu den bedeutendsten des gesamten Atlantiks gehört, ist für Reisende, die gerade von Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes kommen sehr beeindruckend. Natürlich bieten zahlreiche Restaurants in Hafennähe die Möglichkeit, fangfrisch leckere Fischspezialitäten zu genießen. Vor allem in den Ferienorten Maspalomas und Playa del Inglés tummeln sich in den Sommermonaten Urlauber aus aller Welt. Beide sind geprägt von einer großen Zahl an Hotels und einer Vielzahl an Geschäften sowie Nachtclubs und Discotheken. Wer dagegen die Ruhe schätzt, begibt sich am besten auf einen Streifzug durch die Altstadt von Las Palmas, die mit ihren malerischen, denkmalgeschützten Bauwerken sowie dem Casa de Colón, dem einstigen Wohnsitz des legendären Christoph Kolumbus, zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten befindet. 

Hafen Lanzarote – Arrecife

Berge des Feuers, Timanfaya Nationalpark in Lanzarote
Berge des Feuers, Timanfaya Nationalpark in Lanzarote

Lanzarote, die aufgrund ihrer roten Felsen auf der ganzen Insel auch als „rote Insel“ bezeichnet wird, gilt als eine der bevölkerungsreichsten aller sieben Kanarischen Eilande. Arrecife ist die lebendige Hauptstadt der Insel: Ein quirliger Ort, an dem rund um die Uhr das Leben tobt und somit einer der beliebtesten Anlaufstellen für Kreuzfahrten auf die Kanaren ist. Zahlreiche Bauwerke in der ganzen Stadt wurden vom Künstler César Manrique entworfen, der den einzigartigen Baustil bis heute geprägt hat. Einer der Höhepunkte bei einem Besuch auf der Insel ist der längste Lavatunnel der Erde, die Cueva de los Verdes, die sich durchwandern lässt. Auch die Grüne Lagune im kleinen Ort El Golfo sowie auch die malerischen Papagayo-Strände laden zu Entdeckungstouren an Land ein. 

Hafen Teneriffa – Los Christianos

Los Christianos Strand im Süden von Teneriffa
Strand von Los Christianos

Los Cristianos ist zwar hierzulande vielen Reisenden unbekannt, dennoch darf bei einer Kreuzfahrt ein Besuch dort nicht fehlen – denn hier befindet sich einer der schönsten Häfen der Kanarischen Inselgruppe. Mit ihrer langen, palmengesäumten Promenade bietet die Hafenstadt eine wunderbare Möglichkeit zum Radfahren und Spazieren, darüber hinaus zeichnet sich auch die Altstadt durch viele Geschäfte und Restaurants aus. Doch das ist natürlich noch längst nicht alles, das das Eiland zu bieten hat: Vor allem das Landesinnere zeichnet sich durch eine wilde Landschaft mit atemberaubend schönen Felsformationen und vulkanischen Erhebungen aus, die einst durch den Pico del Teide entstanden.  

Hafen El Hierro – Puerto de la Estaca

Arco de la Tosca, der Steinbogen an der Westküste von El Hierro
Arco de la Tosca, der Steinbogen an der Westküste von El Hierro

Bislang gilt die Insel El Hierro als absoluter Geheimtipp, wenn es um einen Besuch auf den Kanaren geht. Dennoch gibt es hier vieles zu sehen: Wer mit dem Krezfahrtschiff in Puerto de la Estaca im Nordosten der Insel anlegt, darf sich auf unvergessliche Eindrücke freuen. Der kleine, romantische Hafen war für lange Zeit die einzige Verbindung zur Außenwelt, heute stellt er das Zentrum der Insel dar. Hier legen täglich Schiffe zu den Nachbarinseln Tener-iffa und La Gomera ab und auch zahlreiche Kreuzfahrt-Reedereien steuern die Insel inzwischen an. 

Für Sonnenanbeter empfiehlt sich ein Ausflug zum gleichnamigen Strand, der sich etwas südlich des Hafend befindet und mit feinstem Sand und klarem Wasser zum Baden und Entspannen einlädt. Für einen tollen Rundumblick sollten Urlauber zudem nicht die kleine Kirche San Telmo verpassen, die sich auf einer Anhöhe über dem Ozean befindet. Auch Taucher und Schnorchler kommen in den leuchtenden Korallenriffen vor der Küste El Hierros voll auf ihre Kosten. 

Fragen und Antworten zur Kanaren-Kreuzfahrt 

Welche Reisezeit ist die beste für eine Kanaren Kreuzfahrt?

Wer eine Kanaren-Kreuzfahrt plant, kann diese grundsätzlich das ganze Jahr über unternehmen. Neben der Karibik und Dubai bieten sich die Inseln vor allem für die Herbst- und Wintermonate an, da hier ganzjährig angenehme Temperaturen herrschen. Doch auch im Frühling ist es oft schon warm genug, um am Strand die Sonne genießen und baden zu können. Die Reisesaison der Inseln beginnt für gewöhnlich im September und dauert bis Mai an – vor allem über die Wintermonate hinweg gibt es zahlreiche Kreuzfahrt-Angebote von den großen Reedereien. 

Welche Reedereien bieten Kanaren-Kreuzfahrten an?

Ganz klar wird der Markt für Kreuzfahrten auf die Kanarische Inselgruppe von den großen europäischen Reedereien dominiert. Dazu zählen unter anderem AIDA Cruises, TUI Cruises und MSC, die unterschiedliche Routen anbieten. Auch Costa und weitere Reedereien haben inzwischen die Kanarische Inselgruppe in ihr Portfolio aufgenommen. Im Fokus stehen dabei natürlich größere Inseln wie Lanzarote oder Teneriffa, jedoch gibt es auch die Möglichkeit, die kleineren Inseln zu entdecken. Mittlerweile drängen allerdings auch britische und amerikanische Reedereien auf den Markt, die ebenfalls Stopps in den Häfen einlegen.

Bei kreuzfahren.de können Sie individuelle Kanaren Kreuzfahrten bei zahlreichen Reedereien günstig buchen. Gehen Sie jetzt mit uns an Bord der schönsten Kreuzfahrtschiffe.

Wie lange sollten Kreuzfahrten dauern?

Die meisten Kanaren-Kreuzfahrten dauern zwischen 7 und 10 Tagen, allerdings gibt es auch zweiwöchige Schiffsreisen mit weiteren Stopps. Teilweise umfassen die Routen sogar Abstecher nach Madeira, nach Marokko, Portugal oder auf die Kapverden. Reisende haben somit die Möglichkeit, aus der breiten Vielfalt an Angeboten das passende für sich herauszufinden: Wer sich lediglich für die großen Inseln interessiert, wird dabei genauso fündig wie jemand, der auch noch andere Orte, wie zum Beispiel Casablanca in Marokko, kennenlernen möchte. Weiterhin gibt es die Option, eine Kreuzfahrt auch mit einem Aufenthalt in einem Hotel zu kombinieren und dann später auf ein anderes Schiff zuzusteigen. Je nach Budget und den persönlichen Wünschen findet sich somit für jeden Reisenden das richtige. 
Kombinieren kann man eine Kanaren Kreuzfahrt übrigens hervorragend mit einer Mittelmeer Kreuzfahrt.

Welche Sprache wird auf der Kanarischen Inselgruppe gesprochen?

Genau wie am spanischen Festland auch wird ebenso auf den Inseln Spanisch gesprochen. Allerdings ist das kanarische Spanisch etwas anders als jenes in Spanien – es zeichnet sich durch einen markanten Dialekt aus, der allerdings für Deutsche nicht immer erkennbar ist. Spricht man aber etwas Spanisch oder hat die Sprache in der Schule gelernt, wird man schnell feststellen, dass es Unterschiede gibt und Einheimische mitunter nicht leicht zu verstehen sind. Dennoch sprechen viele Kanarier in den Urlaubsorten sogar Deutsch oder Englisch, so dass man sich vor Ort auf jeden Fall verständigen kann. 

Wie sieht es mit den Zollbestimmungen auf den Inseln aus?

Obgleich die Inselgruppe aus politischer Sicht zu Spanien zählt, ist sie steuerrechtlich als Sondergebiet zu betrachten. Daher unterliegen sie den zollrechtlichen Bestimmungen für die Ein- und Ausfuhr aus Nicht-EU-Ländern, die auch von Reisenden zu berücksichtigen sind.

Wie sind die kanarischen Inseln im Laufe der Jahrtausende entstanden?

Alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs und entstanden vor Millionen von Jahren aus Gestein, das nach und nach durch vulkanische Aktivitäten immer weiter aus der Meeresoberfläche ragte. Dieses Gestein wurde durch unterseeisch austretendes Magma geformt, das sofort erkaltete und den Inseln ihre Form gab. Die ältesten beiden Inseln sind Lanzarote und Fuerte-Ventura, die jüngsten dagegen El-Hierro und La Palma. 

Wie groß ist das Sport- und Freizeitangebot auf den Kanaren?

Neben kulturellen Sehenswürdigkeiten bieten die Inseln auch für Freizeitsportler hervorragende Möglichkeiten, um sich auszutoben – und das mit ganz viel Abwechslung. Ganz egal, ob zum Windsurfen, Tauchen, Segeln oder Schnorcheln, die kilometerlangen Küsten halten für jeden etwas bereit. Auch für Fans von Kitesurfing, Parasailing, Wakeboarding oder Wasserski gibt es vor Ort passende Anlaufstellen. 

Wer sich nicht auf dem Wasser, sondern an Land verausgaben möchte, darf sich auf zahlreiche Nationalparks mit einem breiten Netz an Wanderwegen freuen. Auch für Mountainbiker und Kletterer sind viele der Inseln ein perfektes Reiseziel. Tatsächlich lässt sich auf Teneriffa sogar Wintersport betreiben, denn der Teide bietet im Winter verschneite Hänge, die sich ideal zum Skifahren und Snowboarden eignen.
Somit zeigt sich: Die Kanarische Inselgruppe lässt ganz sicher keine Wünsche offen und bietet bei einer Kreuzfahrt für jeden Reisenden das Richtige.

Weitere Reisegebiete

Kanaren Kreuzfahrten

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.