Kreuzfahrt finden

Karibik Kreuzfahrt 2019/2020 - Buchen Sie paradiesische Schiffsreisen

Antigua, Barbados, die Caymen Inseln & Co. – bei kreuzfahren.de können Sie günstige Kreuzfahrten in die Karibik buchen und tolle Angebote für Ihre Schiffsreise zu den Küsten im Westatlantik finden . Besonders zwischen Weihnachten und Ende April laden die Karibik Inseln zu traumhaften Kreuzfahrten mit Sonne pur ein. Lassen Sie sich von der faszinierenden Inselwelt verzaubern.

Karibik Kreuzfahrten Häfen

Informationen

Karibik und Mittelamerika

Die Karibik Kreuzfahrten werden immer beliebter. Wo sonst haben Sie die Möglichkeit, in kurzer Zeit so viele unterschiedliche kleine Paradiese zu erleben? Jeden Morgen wachen Sie an einer anderen Insel auf und müssen sie nur noch entdecken. Häufig werden die Kreuzfahrten in Verbindung mit Mittelamerika angeboten und nicht selten steht auch ein Kreuzfahrthafen an der Westküste der USA mit auf dem Programm. Weiße Strände und Palmen am türkisfarbenen Meer, dazu alte und große amerikanische Autos, der Fahrer mit einer dicken Zigarre im Mund und bunte Kolonialbauten rundum, das ist die weit verbreitete Vorstellung von den Karibischen Inseln.

Die Wirklichkeit ist stellenweise genau so, aber doch auch wieder ganz anders. Jede Insel hat ihre Besonderheit. In Tortola, der Hauptstadt der Britischen Jungferninseln, können Sie ebenso wie auf den Inseln Grenada oder Barbados das Flair der Kolonialzeit mit ihren Bauten aus dem 19. Jahrhundert genießen. Auf der Insel Curacao, in Cartagena und in Kuba gehören diese Häuser inzwischen sogar zum UNESCO Weltkulturerbe. Eine sehenswerte Festung aus dem 18. Jahrhundert bietet der Ort Oranjestad auf der Insel Aruba und auf Belize lockt ein dichter Urwald. Jamaika bietet einen 180 Meter hohen Wasserfall in mehreren Stufen und eine leuchtende Lagune an.

Eines haben aber alle Inseln gemeinsam: die Menschen sind freundlich und Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen. Schnell werden sie Sie mit ihrer Lebensfreude angesteckt haben. Vor und nach den ereignisreichen Landausflügen werden Sie an Bord verwöhnt und genießen so ganz nebenbei einen wunderschönen Ausblick auf traumhafte Strände oder ein Meer in allen Farben von hellgrün über türkisfarben bis tiefblau.


Schon gewusst? Unser Reise-Tipp für Sie

Beliebte Kreuzfahrtanbieter wie MSC und AIDA bieten auch einen Halt in George Town auf den Caymaninseln an. Die Inseln gehören zum Britischen Commonwealth, daher herrscht hier auch Linksverkehr. Neben bunten Korallenriffen und einem alten Fort hat die Insel Grand Cayman eine Besonderheit zu bieten, die Stingray City. An ihrem nordwestlichen Ende hat die Insel viele Sandbänke, North Sound genannt. Früher verarbeiteten die Fischer der Insel dort ihre Fänge. Von den Abfällen wurde eine große Zahl Stachelrochen angelockt, im Englischen Stingray genannt. Die Rochen kommen noch immer und Sie können wählen, ob Sie direkt mit den Rochen schwimmen oder sie lieber über ein Glasbodenboot von der Ferne beobachten wollen. Das direkte Erlebnis ist jedoch unvergesslich; denn die Rochen lutschen Ihnen die Tintenfischstückchen direkt aus der Hand.


Beliebte Kreuzfahrthäfen in der Karibik

Die Inseln besitzen zunehmend größere Häfen, die direkt von den Kreuzfahrtschiffen angefahren werden können. Wo dies nicht möglich ist, ankert das Schiff außerhalb und über Tenderboote werden die Passagiere schnell und trocken an Land gebracht. Folgende Inseln werden gern von Kreuzfahrtschiffen angefahren:

Hafen Antigua und Barbuda

Der Kreuzfahrthafen befindet sich auf Antigua in der Stadt St John`s. Er hat ein modernes Kreuzfahrtterminal und an zwei Stegen genügend Platz für vier Kreuzfahrtschiffe. An der Einfahrt zum Hafen befindet sich das Fort James. Anfang des 18. Jahrhunderts zur Piratenabwehr erbaut, ist es heute zerfallen. Einige Kanonen erinnern noch an die große Zeit. Neben dem Fort befindet sich ein kleines Restaurant. Bis zur Stadt ist es von hier aus nicht weit. Sie können dorthin zu Fuß gehen, wenn Sie kein Taxi nehmen wollen. In der Stadt ist die zweitürmige barocke Kathedrale aus der Mitte des 19. Jahrhunderts sehenswert. Die Menschen in der früheren englischen Kolonie sprechen noch heute überwiegend Englisch. Da ist es sprachlich kein Problem, Ausflüge oder auch einen Rundflug mit dem Helikopter zu buchen. Zwei Einkaufszentren gibt es auf der Insel: Heritage Quay und Redcliffe Quay. Beide verfügen über eine Vielzahl kleiner Shops, die meisten sind zollfrei.

Hafen Aruba

Die Hauptstadt von Aruba ist Oranjestad. Hier legen die Schiffe an vier Piers an. Die Festung Zontman stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist sehr sehenswert. Ein früherer Leuchtturm, der Wilhelm III. gewidmet ist, steht ebenfalls hier. Am Hafenausgang warten Tourenanbieter mit Inselrundfahrten, Segeltörns oder Strandausflügen. Gesprochen wird Englisch oder Holländisch. Zu Fuß benötigen Sie maximal 10 Minuten in die Stadt, die schöne Kolonialbauten und gute Geschäfte zu bieten hat. Der Wilhelmina Park ist sehr schön angelegt und seine besondere Attraktion sind frei herumlaufende Leguane.

Hafen Bahamas

Hauptstadt der aus mehr als 700 Inseln bestehenden Bahamas ist die Stadt Nassau, die im Osten der Insel New Providence liegt. In ihrem Norden befindet sich die Hafeneinfahrt, von der Ferieninsel Paradise Island etwa 200 Meter entfernt. Der besondere koloniale Charme von Nassau ist in der Altstadt noch heute zu spüren. Das Parlaments- und Regierungsgebäude aus dem Jahr 1801 zählt ebenso dazu wie die beiden Forts Charlotte und Fincastle. Interessant ist auch das Piratenmuseum in Nassau. Oft liegen 5 oder mehr Schiffe gleichzeitig am Pier. Das Kreuzfahrtterminal ist modern und enthält eine Touristeninformation, Geschäfte, eine Post und ein Fast Food Restaurant.

Hafen Barbados

Die Hauptstadt von Barbados ist Bridgetown. An den Piers im Südwesten legen je nach Größe bis zu sechs Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig an. Trotz Unabhängigkeit sprechen die Bewohner nach 300 Jahren Zugehörigkeit zu Großbritannien noch immer (auch) Englisch. Am Kreuzfahrtterminal, das auch Duty-free Shops und Restaurants beherbergt, warten Taxen mit Festpreisen. Die lokalen Ausflugsanbieter haben einen eigenen Platz im Terminal. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind blaue Busse mit gelben Streifen, die ein dichtes Verkehrsnetz haben. Gut besucht ist regelmäßig die Harrison’s Cave, eine ausgedehnte Tropfsteinhöhle. Die Anfahrt dauert etwa 30 Minuten, die Besichtigung eine Stunde. Falls möglich, sollten Sie diesen Ausflug vorher reservieren lassen.

Hafen Bonaire

Kralendijk ist Hauptort und Anlegeplatz für Kreuzfahrtschiffe auf der Insel Bonaire. Sie liegt im Norden Venezuelas und gehört zu den Inseln unter dem Wind. An jedem der zwei Piers von Bonaire ist ein Anlegeplatz vorgesehen, von dem es zur Stadt nur wenige Schritte sind. Rundreisen oder Ausflüge, wie beispielsweise in den Nationalpark Washington Slaagbai mit tropischem Vogelpark, werden zu Preisen durchgeführt, die staatlich festgelegt sind. Ein öffentliches Verkehrsnetz gibt es nicht. Im geschützten Meerespark können Sie die farbige Korallenwelt beim Tauchen bewundern.

Hafen Cayman-Inseln

Die Cayman-Inseln sind Bestandteil des britischen Commonwealth. Ihr Hafen liegt in George Town auf Gran Cayman Island und besitzt keine Anlegestellen für die großen Schiffe. Passagiere von bis zu fünf Schiffen gleichzeitig werden daher mit Tenderbooten an Land gebracht. Minibusse des öffentlichen Verkehrsnetzes fahren Urlauber zu den Ausflugszielen. Das Verkehrsnetz ist übersichtlich gestaltet, so dass Sie die Insel gut individuell erkunden können. Das Busdepot steht vom Hafen nur 200 Meter entfernt. Die Strände im Osten der Insel sind durch ein Korallenriff geschützt. Hier finden Sie auch einen schönen Kitesurfing-Strand.

Hafen Cozumel Mexiko

Die Insel liegt etwa 15 km vom Festland Mexikos entfernt. Da es drei Terminals gibt, können bis zu 10 Schiffe gleichzeitig anlegen. Die Piers heißen Puerta Maya, International und Punta Langosta. Vom letzten gelangen Sie in den Ort San Miguel über eine Ladenstraße. Falls die Anlegeplätze nicht ausreichen, werden Tenderboote eingesetzt. In Cozumel sind Sie auf Taxen oder Großtaxen angewiesen, einen öffentlichen Nahverkehr gibt es nicht. Eine besonders interessante der hiesigen Sehenswürdigkeiten ist San Gervasio, die Ausgrabungsstätte von Maya-Ruinen aus dem 4. Jahrhundert. Darüber hinaus bietet Cozumel in Mexiko vorwiegend gute Tauchmöglichkeiten mit ausgedehnten Korallenriffen. In der dichten Vegetation lebt ein Nasenbär, der um ein Drittel kleiner ist als ähnliche Arten auf dem Festland.

Hafen Curacao

Hauptstadt der Insel Curacao ist Willemstad. Im Kolonialstil wurden die bunten Häuser der Altstadt erbaut und gehören heute komplett zum UNESCO Welterbe. Neben dem Fort Amsterdam sind auch die Hato-Grotten oder eine Aloe-Vera-Plantage sehenswert. Die natürlich entstandenen Anlegestellen werden durch die Bucht Sint Annabaai vom Meer abgeschirmt. Da die Insel zu den Ndl. Antillen gehört, wird hier Holländisch gesprochen.

Hafen Dominica

Der Inselstaat der Inseln über dem Wind wird in der Hauptstadt Roseau von Kreuzfahrtschiffen angefahren. Der Anlegeplatz mit Namen Roseau führt direkt ins Zentrum. Hier stehen auch viele Taxifahrer und Reiseanbieter, sobald ein Schiff angelegt hat. Der Woodbridge Bay Port liegt etwa 2 km nördlich davon. Kleinere Schiffe können am Cabrits anlegen, einem dritten Anlegeplatz im Nordwesten der Insel. Die Stadt bietet neben einigen hübschen Kolonialbauten auch einen Kunstgewerbemarkt. Ausflüge und Wanderungen werden zu 60 Meter hohen Wasserfällen, Schwefelquellen oder Kaffee- und Kakaoplantagen angeboten. Auch Wal- und Delfinbeobachtungen können gebucht werden.

Hafen Florida

Miami im US-Staat Florida ist ein Drehkreuz für Karibik Kreuzfahrten mit Mittelamerika. Der Dante B. Fascell Port of Miami ist riesig. Er besitzt 7 Terminals, über die täglich mehr als 10.000 Passagiere an Bord gehen. Die Innenstadt erreichen Sie direkt über einen Tunnel. Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise in Miami Beach das Art-Déco-Viertel, rund um die Calle Ocho das kubanische Viertel und auf Key Biscayne das Seaquarium.

Hafen Grenada

Die südlichste der Inseln über dem Winde ist Grenada. Die frühere englische Kolonie ist für ihre Gewürze bekannt. Auf beiden Seiten einer langen Mole kann in St. George’s jeweils ein großes Schiff anlegen. Für individuelle Touren ins Land gehen Sie am besten in das Melville Street Cruise Terminal. Hier werden auch Tickets für die Bimmelbahn oder für Wassertaxen verkauft. Der Busbahnhof befindet sich hinter dem Terminal. Für eine Inselrundfahrt bieten sich ein Taxi oder ein Mietwagen an. Eine Panoramastraße führt quer über die ganze Insel bis nach Greenville. Unterwegs sind dichte Regenwälder, ein schöner Kratersee und Wasserfälle zu bestaunen. In 600 m Höhe liegt ein Aussichtspunkt, der wie der Nationalpark Etang genannt wird. Wandertouren in den Nationalpark sind sehr schön, falls dies die Zeit erlaubt. Wer in der Nähe des Schiffes bleiben möchte, hat mit dem alltäglichen Markt im Ort ein besonderes Erlebnis.

Hafen Havanna

Havanna ist die Hauptstadt von Kuba. Viele Touren beginnen oder enden hier. An der Hafeneinfahrt sehen Sie eine starke Festung, das Castillo de los Tres Reyes del Morro. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert und beherbergt heute ein Museum. Havannas historischer Stadtkern ist nur 5 Gehminuten vom Kreuzfahrthafen entfernt. Er heißt La Habana Vieja und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Hafen Puerto Rico

Der Staat Puerto Rico ist ein Freistaat, der zu den USA gehört. Er liegt ganz östlich in den Großen Antillen. In San Juna legen beliebte Kreuzfahrtanbieter wie Celebrity Cruises oder Royal Caribbean Cruise Line häufig an oder beginnen hier sogar die Reise. Mehrere Terminals und etliche Anlegestellen, vorwiegend im Süden der Stadt, bewältigen jährlich etwa 2 Millionen Kreuzfahrtpassagiere. Bei einem Spaziergang durch Old San Juna fühlen Sie sich sehr schnell in die Zeit der spanischen Kolonie zurückversetzt. Schon vom Schiff aus sehen Sie die mächtige Festungsanlage El Morro mit bis zu 40 Meter hohen Mauern. Die Stadt selbst ist von einer weiteren Mauer umgeben, die sechs Meter dick, 15 m hoch und 10 km lang ist. Puerto Rico hat als beliebtes Ausflugsziel einen mehr als 11 Hektar großen Regenwald mit Wasserfällen, Orchideen und exotischen Tieren zu bieten.

Hafen La Romana

La Romana liegt in der Dominikanischen Republik. Hier ist für die Reedereien TUI Cruises und AIDA der Start- und Zielhafen. Von ihnen gecharterte Flugzeuge landen direkt in La Romana. Eine weitere Passkontrolle ist daher nach dem Flug nicht mehr erforderlich. Mit Bussen werden die Passagiere mit dem Gepäck direkt zum Schiff gebracht. Auch die Flughäfen Punta Cana oder Santo Domingo werden genutzt. Die Transferzeit beträgt dann etwa eine Stunde. Ausflüge mit dem Katamaran oder Ausritte mit dem Pferd können Sie hier ebenso buchen wie eine Stadtrundfahrt.

Hafen St Lucia

St Lucia ist ein Inselstaat und Nachbarinsel von Martinique und St. Vincent. In der Hauptstadt Castries legen die Schiffe am Ende einer gut geschützten Bucht an, die täglich bis zu fünf Schiffe aufnehmen kann. Sehr große Schiffen ankern außerhalb der Bucht und nutzen Tenderboote. Im südöstlichen Teil der Insel ragen die Pitons, zwei markante Vulkankegel, hervor.

Hafen St Maarten

St Maarten ist ein autonomer Staat im Norden der Kleinen Antillen. Dabei handelt es sich um den südlichen Teil der Insel St. Martin. St Maarten gehört zu den Niederlanden und ist daher Teil der Ndl. Antillen. In seinem Freihafen in Philibsburg werden weder Zölle noch Steuern erhoben. Die Insel wird vorwiegend von der Reederei Carnival Cruise Lines angefahren. Gleichzeitig können bis zu sechs Schiffe anlegen. Etwa 10 km westlich von Philibsburg ist der Strand Maho Beach bei Touristen sehr beliebt. Da hier die Flugzeuge beim Landeanflug nur wenige Meter über den Köpfen der Badenden entlang fliegen, wird an dieser Stelle gern fotografiert.

Fragen und Antworten zur Karibik

Welche Reedereien führen hier Kreuzfahrten durch?

Die Reedereien mit den meisten Kreuzfahrtangeboten hier sind Carnival Cruise Line, Royal Caribbean Cruise Line, MSC Kreuzfahrten und Norwegian Cruise Line.
Daneben bieten immer mehr Reedereien Kreuzfahrten im Gebiet der karibischen Inseln und Mittelamerika an. Das sind: AIDA Cruises, Azamara Club Cruises, Celebrity Cruises, Costa Kreuzfahrten, Crystal Cruises, Cunard, DERTOUR, Disney Cruise Line, Dreamlines Package, e-hoi hin&weg, FTI-Cruises, Hapag-Lloyd Cruises, Holland America Line, Hurtigruten, Lernidee, Oceania Cruises, P&O Cruises, Phoenix, Plantours Kreuzfahrten, Princess Cruises, Pullmantur, Regent Seven Seas Cruises, Sea Cloud Cruises, Seabourn, Sea Dream Yacht Club, Silversea Cruises, Star Clippers, The Ritz-Carlton Yacht Collection, TransOcean, TUI Cruises, VPM Yachtcharter und Windstar Cruises.

Welches ist die beste Reisezeit, gibt es klimatische Besonderheiten?

Das Klima ist das ganze Jahr über warm und auch das Wasser hat in Strandnähe immer Badetemperatur. Die Lufttemperaturen liegen beinahe konstant bei 25 bis 28 Grad Celsius. Auch nachts ist es kaum kühler. Dennoch gibt es Unterschiede in diesem großen Territorium. Im östlichen Teil beeinflusst der Nordostpassat das Klima. Feuchte Meeresluft wird an die Küsten geblasen und führt zu häufigen Regenfällen in diesen Gebieten. Die Luftfeuchtigkeit ist hier besonders hoch. Die häufigsten Niederschläge treten von Juli bis Dezember auf, die wenigsten im März. Mit Hurrikans muss man jederzeit von Juni bis etwa November rechnen. Im Gebiet von Mittelamerika mit der Dominikanischen Republik und Kuba liegt die höchste Hurrikan-Wahrscheinlichkeit in den Monaten September und Oktober. Im westlichen Territorium der Karibischen Inseln ist es eher trocken und wüstenähnlich, aber auch die Kleinen Antillen stehen vorwiegend im nördlichen Bereich unter dem Einfluss der Passatwinde. Diese Inseln werden Inseln über dem Wind genannt. Die südlichen Inseln werden Inseln unter dem Wind genannt und sind eher trocken. Wetterbedingte Kursänderungen sind gerade bei drohenden Hurrikans möglich. Für Mexico gelten die Monate Dezember bis April als Trockenzeit und daher ideale Reisezeit.

Welche Dokumente sind erforderlich?

Ein Reisepass ist bei Karibik Kreuzfahrten immer erforderlich. Nach Ende der Reise muss er weitere 6 Monate gültig sein. Liegen die USA mit auf der Reiseroute, ist eine sogenannte ESTA-Genehmigung erforderlich. Sie ist zwingend bis 72 Stunden vor der Reise online zu beantragen. Reisepässe, auch Kinder-Reisepässe, müssen elektronisch lesbar und mit Fotos und Fingerabdrücken versehen sein. Die deutschen Pässe, die diese Voraussetzungen erfüllen, sind an ihrer bordeauxroten Hülle zu erkennen. Kopien aller Ausweis- und Reisedokumente sollten mitgenommen und an anderer Stelle als die Originale aufbewahrt werden. Für Landgänge reichen (außer in US-Staaten) meist die Kopien aus, während die Originale sicher im Safe liegen.

Welche Kleidung ist mitzunehmen?

Die Kleidung richtet sich vor allem nach den geplanten Ausflügen. Sind Wanderungen im Regenwald geplant, sind festes Schuhwerk und lange Kleidung sowie eine feste regendichte Jacke unerlässlich. Sport- und Badekleidung wird auch an Bord benötigt. Falls es auf dem Schiff eine Kleiderordnung gibt, ist diese zusätzlich zu beachten. Auch für Nächte auf dem Kreuzfahrtschiff könnte warme Kleidung nicht schaden, zumal es auf dem Wasser oft einen starken Wind geben kann. An Bord können Sie Ihre Wäsche waschen lassen oder selbst waschen, es wird also nicht zu viel Wäsche benötigt.

Können Ausflüge auch individuell durchgeführt werden?

Ausflüge mit regionalen Tour-Anbietern oder auf eigene Faust mit einem Mietwagen sind oft günstiger als die von der Reederei angebotenen Ausflüge. Innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit haben Sie immer freie Hand bei der Auswahl Ihrer Ausflüge. Allerdings sollten Sie genügend zeitliche Reserven einplanen, um Staus oder andere Unwägbarkeiten abfedern zu können. Es empfiehlt sich häufig, solche Ausflüge rechtzeitig vorher zu planen, um vor Ort nicht in Zeitnot zu geraten. Gerade Eintrittskarten können in den meisten Fällen bereits von daheim aus reserviert oder gekauft werden, um die Wartezeiten am Einlass zu verringern.

Zusammenfassung

Kreuzfahrten rund um die Karibischen Inseln bieten nicht nur vielfältige, sondern zumeist auch sehr exotische neue Erlebnisse. Der Weitertransport auf einem sicheren Schiff mit allen erdenklichen Bequemlichkeiten macht das Reisen in exotische Gegenden sehr angenehm.

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.