Kreuzfahrten Bahamas
Kreuzfahrt finden

Kreuzfahrten Bahamas - Angebote 2019/2020 - Jetzt online buchen

Die Bahamas gehören bereits seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Karibik. Inmitten der vielfältigen Natur der Inseln finden sich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, die es nur auf den Bahamas in freier Natur zu bestaunen gibt. Doch auch das Landesinnere sowie die Menschen, die Kultur und die Geschichte des kleinen Landes machen eine Kreuzfahrt zu den Bahamas zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Kreuzfahrten Bahamas Häfen

Schon ab 39 € p.P.

Informationen

Um die Bahamas zu erkunden, muss es jedoch nicht immer ein Urlaub vor Ort sein. Auch eine Schiffsreise durch die Karibik bietet die Möglichkeit sich zu erholen, die breitgefächerten Angebote an Deck der Kreuzfahrtschiffe zu genießen und die herrlichen Inseln der Karibik aus nächster Nähe zu erleben. Vor allem die atemberaubende Natur der über 700 Inseln sowie die herzliche und offene Art der Einwohner machen eine jede Kreuzfahrt zu den Bahamas zu einem besonderen Erlebnis. Wer eine Schiffsreise auf die Bahamas plant, der kann sich bereits im Vorfeld darauf einstimmen und sich mit den beliebten Sehenswürdigkeiten sowie Geheimtipps der Inseln befassen und seinen Aufenthalt vor Ort während seiner Kreuzfahrt nach persönlichen Vorlieben gestalten.

Schon gewusst? Unsere Reisetipps für Bahamas Kreuzfahrten

Eine ganz besondere Attraktion können Sie während Ihrer Reise auf der unbewohnten Insel Big Major Cay aus nächster Nähe sehen. Hier leben die berühmten schwimmenden Schweine der Bahamas. Wie diese Schweine auf die unbesiedelte Insel gekommen sind, ist auch heute noch ein großes Rätsel. Ein Ausflug zu den niedlichen Schweinchen zählt zu den außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten auf den Inseln der Bahamas und lässt sich wunderbar mit weiteren Ausflügen entlang der Exuma Cays kombinieren. Entsprechende Angebote können Sie vor Ort günstig buchen. Die Touren starten sowohl von Nassau als auch von den Exumas aus. Für Touristen, die während einer Schiffsreise in Nassau anlegen, empfiehlt sich in jedem Fall Nassau als Ausgangspunkt für einen Ausflug dieser Art.

Kaum ein anderes Gericht erfreut sich auf den Bahamas einer so großen Beliebtheit wie der „Conch Salad“. Dabei handelt es sich um einen sehr schmackhaften und frischen Salat aus Limonensaft, Pflanzenöl, unterschiedlichen Gewürzen, Knoblauch sowie Zwiebeln, Paprika, Sellerie oder Gurke und Tomaten. Die Hauptzutat ist jedoch eine Spezialität, die frisch aus dem karibischen Meer auf den Teller kommt: die Conch, eine karibische Meeresschneckenart, die zu den größten weltweit gehört und für ihr festes und schmackhaftes Fleisch bekannt ist. Wer auf seiner Schiffsreise zu den Bahamas an Nassau von Bord geht, der sollte sich das Lieblingsessen der Bahamaer nicht entgehen lassen. Der „Conch Salad“ wird an fast jeder Ecke der Touristenorte günstig zum Verkauf angeboten.

Land, Leute und Häfen

Die Bahamas bestehen aus insgesamt mehr als 700 verschiedenen Inseln. Nur die Wenigsten davon sind auch tatsächlich bewohnt. Etwa zwei Drittel aller Bahamaer leben in oder im Umkreis der Hauptstadt Nassau. Mit etwa 260.000 Einwohnern ist Nassau dabei fast doppelt so groß wie die zweitgrößte Stadt der Bahamas, Freeport. Von den insgesamt 380.000 Einwohnern der Insel sind 85 Prozent afrikanischer Herkunft. Weitere zwölf Prozent sind europäischer oder nordamerikanischer Abstammung. Geprägt wird die Gesellschaft sowie die Geschichte und Kultur daher insbesondere durch Einwohner afrikanischer Abstammung. Lassen Sie sich während Ihrer Schiffsreise von den Menschen und ihrer Kultur begeistern und erleben sie das besondere Lebensgefühl der sogenannten Perle der Karibik.

Während Ihrer Kreuzfahrt zu den Bahamas werden sie auch in den Genuss der kolonialen Architektur des Landes kommen. Einerseits ist sie vielerorts von historischen Bauten der Kolonialzeit geprägt, die durch wärme, sommerliche Farben in Rose, hellem Blau oder Grün sowie Weiß einen ganz besonderen Charme versprühen. Bei einer Schiffsreise durch die Karibik mit Halt in Nassau sollten Sie sich das signifikante Stadtbild Nassaus keinesfalls entgehen lassen.

Auch abseits der populären Touristengebiete werden Sie in der Regel höflich und mit einem Lächeln begrüßt. Die offizielle Amtssprache auf den Bahamas ist heutzutage Englisch. Dies ist auf die Geschichte des Inselsstaates zurückzuführen. Immerhin waren die Bahamas über 250 Jahre lang eine britische Kolonie. Zwar sprechen fast alle Bahamaer fließend Englisch, jedoch unterhalten sie sich untereinander bevorzugt auf Bahama-Kreol. Diese Sprache ist eine Mischung aus dem Englischen sowie die Afrikanischen. Sehr typisch dabei ist, dass das „th“, wie wir es in der Schule lernen, zumeist durch ein simples „d“ getauscht und somit nicht gesprochen wird. Doch auch die kreolische Sprache ist für viele Touristen schnell zu verstehen, wodurch es auf den Bahamas kaum zu Sprachproblemen zwischen Touristen und Einheimischen kommt.

Zentraler Ausgangspunkt für Ausflüge während einer Kreuzfahrt zu den Bahamas ist der Kreuzfahrthafen „Prince George Wharf“ von Nassau. Dieser liegt an der Küste der Hauptinsel New Providence, welche sich über eine Länge von 34 Kilometern erstreckt. Bis zu sechs Kreuzfahrtschiffe legen hier täglich an und ermöglichen ihren Passagieren abwechslungsreiche und schöne Aufenthalte auf den Bahamas.

Vom Kreuzfahrthafen aus können Sie unterschiedlichste Angebote nutzen, um die Insel sowie die Hauptstadt Nassau zu erkunden und Ihre Schiffsreise mit schönen Momenten abzurunden. Ob ein Ausflug zum Lucayan Nationalpark inklusive des beeindruckenden Unterwasserhöhlensystems, eine Tour durch die historische Altstadt von Nassau oder ein erholsamer Tag am Strand – vom Hafen aus erreichen Sie nahezu alle Sehenswürdigkeiten innerhalb kürzester Zeit. Viele der Ausflüge können Sie bereits von zu Hause aus buchen oder auf entsprechende Angebote während der Kreuzfahrten an Bord zurückkommen. Es bietet sich allerdings auch die Möglichkeit, sich vor Ort spontan für ein Angebot zu entscheiden. In der Regel sind diese Angebote auf Kreuzfahrten zugeschnitten, sodass Sie in keine zeitlichen Probleme geraten.

Welche Reedereien und Schiffe bieten Kreuzfahrten zu den Bahamas an?

Um die Bahamas sowie die umliegende Karibik zu entdecken und zu erleben, können Sie auf unterschiedliche Reedereien und Schiffe zurückgreifen. Je nach Art der Reise variieren dabei sowohl die Routen als auch die Größe der Schiffe. Entsprechend ist es ratsam, sich vor eine Kreuzfahrt genau über die jeweiligen Routen sowie Reisedauern zu informieren und sich erst dann für eine der vielfältigen Kreuzfahrten zu entscheiden.

Die Reederei Royal Caribbean International ist für seine großzügigen Schiffe und sehenswerten Routen entlang der Bahamasbekannt. Mit der Symphony of the Seas verkehrt daher auch das derzeit größte Kreuzfahrtschiff der Welt zwischen Miami und den Bahamas. Auf der Symphony of the Seas finden während einer Schiffsreise fast 7.000 Passagiere Platz, während die Reisezeit für die östliche Route entlang der Bahamas 8 Tage beträgt.

Eine Schiffsreise durch die Karibik ist auch mit MSC Kreuzfahrten möglich. Die Reederei hat mit der MSC Divina, der MSCMeraviglia sowie der MSC Seaside gleich drei Schiffe im Einsatz, die Kreuzfahrten entlang der Bahamas ermöglichen. Dabei verkehrt ein jedes Kreuzfahrtschiff auf einer anderen Route und bietet somit die Option, die Reisedauer nach Wunsch auf die individuellen Vorlieben anzupassen.

Sehr flexibel sind auch die Reisezeiten bei einer Schiffsreise mit der Reederei Carnival. Vor Ort sind sowohl die CarnivalRadiance als auch die Carnival Sunrise im Einsatz. Auf beiden Schiffen können Sie die Karibik inklusive der Bahamas zwischen fünf und zehn Tagen bereisen und die Inselgruppe während Ihrer Kreuzfahrt ausgiebig oder auch nur kurz und spontan erkunden.

Weitere Informationen für Ihre Schiffsreise zu den Bahamas

Die Reisedauer zu den Bahamas kann je nach Route und Reederei zwischen wenigen Tagen und zwei bis drei Wochen liegen. Wer die Bahamas während seiner Kreuzfahrt ausgiebig erkunden möchte, der sollte lieber etwas mehr Zeit einplanen. Schließlich verstecken sich viele Sehenswürdigkeiten sowie paradiesische und abgelegene Inseln im Umfeld der Hauptinsel New Providence. Eine Schiffsreise zu den Bahamas sollte dennoch möglichst gut geplant werden, damit keine wichtigen Attraktionen verpasst werden oder wichtige Dokumente versehentlich zu Hause liegen bleiben.

Aufgrund des ganzjährig angenehmen Klimas können Sie die Bahamas in jedem Monat des Jahres besuchen. Dennoch gibt es Jahreszeiten, die sich insbesondere für eine Kreuzfahrt besser eignen. Zwischen Juni und November ist in der Karibik Hurrikan-Saison. Während dieser Zeit kann es zu schweren Unwettern kommen, die das Urlaubsgefühl für eine kurze Zeit beeinträchtigen. Da auch die Hauptinsel der Bahamas sehr klein ist, ist die Insel jedoch nur selten direkt davon betroffen. Wer dennoch kein Risiko eingehen und sich nicht unter Deck auf seinem Kreuzfahrtschiff verstecken möchte, der sollte eine Reisewährend der Monate Dezember bis April buchen. Dieser Zeitraum gilt als der beste Zeitraum für eine Schiffsreise. Die Temperaturen liegen dann meist knapp unterhalb der 30 Grad Celsius, während die Wassertemperatur zwischen 23 und 26 Grad Celsius beträgt.

Kreuzfahrten zu den Bahamas starten und enden in fast allen Fällen in den USA. Folglich ist es wichtig, dass Sie die Einreisebestimmungen für beide Länder beherzigen, bevor Sie Ihre Schiffsreise antreten. Um in beide Länder einreisen zu dürfen, müssen Sie im Besitz eines gültigen Reisepasses sein, dass am Tag der Rückkehr von Ihrer Schiffsreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Darüber hinaus kann mitunter ein Touristenvisum vonnöten sein, sollten Sie einen längeren Aufenthalt auf den Bahamas oder in den Vereinigten Staaten planen.

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.