• Startseite
  • Schiff im Schiff – Exklusiver Luxus für Suite-Gäste

Schiff im Schiff – Exklusiver Luxus für Suite-Gäste

24. Juni 2019

Heutige Kreuzfahrtschiffe ähneln einer Kleinstadt, mit allem was dazu gehört. Denn Restaurants, Boutiquen, Sport- und Wellnessangebote, Nachtclubs, Bars, Konzerte und viele weitere kulturelle und künstlerische Angebote, gehören zum Standard der meisten größeren Kreuzfahrtschiffe. Doch das bringt neben viel Abwechslung auch viel Trubel und Lärm mit sich, denn die schwimmenden Städtchen bieten in der Regel Platz für bis zu 3000 – 6000 Gäste. Diesem heillosen Durcheinander zu entgehen und ein ruhiges Plätzchen nur für sich zu finden, ist da nicht immer einfach, oder?

Doch! Das verspricht zumindest das sogenannte „Schiff im Schiff“-Konzept, welches von immer mehr Reedereien angeboten wird. Hierbei wird ein kleiner Teil des Schiffes vom Rest „abgeriegelt“, sodass Gäste der sich dort befindlichen Suiten ihren eigenen Luxus-Bereich genießen können – ganz in Ruhe und in bester Gesellschaft. Natürlich bringt soviel Exklusivität auch einen stolzen Preis mit sich, was sich bei einem eigenen Butler und einer 5-Sterne-Suite mit Infinity-Pool auf dem Balkon aber verkraften lässt. Was genau hinter dem „Schiff im Schiff“-Konzept steckt, welche Zielgruppen bedient werden und welche Angebote Sie dazu finden können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Das Konzept „Schiff im Schiff“

Sie wollen eine Kreuzfahrt machen, doch haben keine Lust auf tausende Passagiere, Warteschlangen am Buffet und Kinderlärm von früh bis spät? Sie wollen keine kleine Kabine, sondern wahren Luxus und einen hervorragenden Service? Wenn Sie auch bereit sind dafür etwas mehr zu bezahlen, dann sind Sie genau der richtige Kandidat für das „Schiff im Schiff“-Konzept, welches gerade bei Kreuzfahrtgästen stark an Beliebtheit zunimmt!

Hinter dem Begriff „Schiff im Schiff“ verbirgt sich ein Konzept, das so neu gar nicht ist. So wie es an Flughäfen oder in vielen Hotels schon seit langer Zeit normal ist, dass es abgetrennte Bereiche für „Gold Member“, „Premium Gäste“ oder „Prime Reisende“ gibt, so wird auch beim „Schiff im Schiff“-Konzept ein Teil des Kreuzfahrtschiffes vom Rest getrennt und ist nur für Reisende der neuen ersten Klasse verfügbar. Das Konzept wurde gleich von mehreren Reedereien aufgegriffen, unter anderem von MSC Cruises, Norwegian Cruise Line, AIDA Kreuzfahrten, TUI Cruises und Cunard. Nicht immer ist von „Schiff im Schiff“ die Rede, aber grundsätzlich bieten alle Reedereien ein ähnliches Angebot – Luxus Suiten und ein abgetrennter Premium-Bereich.

Auf der MSC Preziosa nennt man diesen Bereich zum Beispiel den „exklusiven Yacht-Club“ und dessen Gäste sind nicht einfach Kreuzfahrende, sondern „Yacht-Club-Passagiere“. Der mit diesem Titel einhergehende Luxus bestätigt das Gefühl, sich wirklich auf einem anderen Schiff zu befinden – genauer gesagt auf einer Luxus-Yacht im Kreuzfahrtschiff. Zu den Vorteilen, ein „Yacht-Club-Passagier“ an Bord der MSC Preziosa zu sein, zählen neben einer luxuriösen 5-Sterne-Suite mit Balkon und Pool auch noch ein persönlicher Butler, der sich um alle Wünsche kümmert und schon beim Einchecken an Bord das Gepäck für Sie trägt. Hinzu kommen spezielle Ruhebereiche, ein eigenes Pool-Deck und natürlich ein nur für „Yacht-Club-Passagiere“ zugängliches Restaurant mit hochwertiger Küche. Wartezeit Fehlanzeige – stattdessen viel Ruhe, viel Platz und das Gefühl im wahrsten Sinne des Wortes zu den 1% zu gehören. Hinzu kommen weitere Annehmlichkeiten wie eine kostenlose Minibar, 24 Stunden Zimmerservice und freier Zugang zum sonst kostenpflichtigen Sauna- und Spa-Bereich. Kurzum: Ein Rundum-Sorglos-Paket wie es im Buche steht.

Die Zielgruppe des „Schiff im Schiff“-Konzepts

Natürlich bringt so viel Luxus auch gewisse Kosten mit sich. Wer als 5-Sterne-Passagier im abgetrennten Premium-Bereich mitreisen möchte, der muss im Vergleich zu einer Kreuzfahrt als Standard-Passagier, mit etwa doppelt so hohen Reisekosten rechnen. Eine 7-Tage Kreuzfahrt, die für Reisende sonst bei knapp 1000 Euro liegt, wird für Premium-Gäste rund 2000 Euro kosten. Somit spricht das „Schiff-im-Schiff“-Konzept auch nur ein ganz bestimmtes Publikum an. Zu dieser speziellen Zielgruppe gehören neben gut betuchten Gästen auch frisch verheiratete Paare oder Personen, die bereit sind für Ruhe, Privatsphäre und Komfort gerne auch etwas mehr zu bezahlen. Die nur 69 Suiten im „exklusiven Yacht-Club“ der MSC Preziosa sind allerdings schnell ausgebucht, genauso wie die vielen anderen „Schiff im Schiff“-Angebote der konkurrierenden Reedereien. Wenn Sie also überlegen, Ihrer Kreuzfahrt eine luxuriöse Note zu verpassen, dann sollten Sie sich nicht all zu lange Zeit lassen. Welche Reedereien und Kreuzfahrtschiffe ein „Schiff im Schiff“-Konzept anbieten und welche Vorteile diese bieten, haben wir für Sie noch einmal zusammengefasst.

Anbieter des „Schiff im Schiff“-Konzepts

Danke des großen Erfolges, findet sich das Konzept des „exklusivem Yacht-Clubs“ mittlerweile auf vielen Schiffen der Reederei MSC Cruises. Auf folgenden Schiffen ist das Konzept bereits fest integriert:

  • MSC Bellissima
  • MSC Seaside
  • MSC Seaview
  • MSC Meraviglia
  • MSC Preziosa
  • MSC Divina
  • MSC Splendida
  • MSC Fantasia
  • und bald auch auf der MSC Grandiosa

Aber die Konkurrenz schläft nicht, weshalb es auch auf allen Schiffen der Norwegian Cruise Line einen Premium-Bereich gibt. „The Haven“, wie dieser von der Reederei genannt wird, bietet alle Vorzüge eines klassischen „Schiff im Schiff“-Konzepts – von der Luxus-Suite bis zum exklusiven Gourmet-Restaurant. Natürlich befindet sich „The Haven“ nicht einfach irgendwo auf dem Schiff, sondern ist ganz oben auf dem Schiff verborgen. Mit dem besten Ausblick, den das Schiff zu bieten hat, bei absoluter Ruhe und purem Luxus.

Auch AIDA Kreuzfahrten bietet Premium-Suiten, die dem „Schiff im Schiff“-Konzept entsprechen. So findet man beispielsweise auf der AIDAperla und der AIDAprima Junior-Suiten und Suiten, die ähnliche Vorteile bieten, wie es bei Norwegian Cruise Line und MSC Cruises der Fall ist. Vom Concierge-Service bis zur freien Wahl Ihres Lieblingskissens – Sie haben die volle Kontrolle und können Ihren Urlaub gestalten wie Sie Ihn sich wünschen.

Zwar nicht als „Schiff im Schiff“ betitelt, aber dennoch nach diesem Prinzip aufgebaut, ist das Suiten-Konzept von TUI Cruises. Wer hier eine Suite bucht, erhält neben exzellentem Serive und einer wirklich atemberaubenden Kabine auch Zugang zur X-Lounge und dem damit verbundenen abgetrennten Premium-Bereich. Wie bei fast allen Suiten üblich, gibt es auch hier eine kostenlose Minibar, kostenfreien Internetzugang und sogar eine Hängematte.

Wie bereits erwähnt, bietet auch Cunard Luxusunterkünfte (die sogenannten „Grills“) mit abgetrenntem VIP-Bereich an. Neben einem Butler-Service und Champagner und Pralinen bei Ihrer Ankunft, finden Sie auf Ihrer Suite eine Spielekonsole, ein iPad und selbstverständlich eine kostenlose Minibar. Auch hier haben Sie die Möglichkeit im puren Luxus und in Ruhe Ihre Kreuzfahrt zu genießen – Abseits vom Trubel und Lärm des restlichen Schiffes.

Alle genannten Reedereien und Schiffe bringen exklusive Privilegien für Premium-Gäste mit sich. Die wichtigsten Vorteile haben wir hier für Sie noch einmal herausgesucht:

  • Butler und Concierge

Ein rund um die Uhr verfügbarer Butler-Service und eine eigene Concierge-Rezeption versprechen perfekten Service – 24 Stunden am Tag.

  • Suiten

Natürlich gehören zu den Highlights die unvergleichlichen Luxus-Suiten, ausgestattet mit vielen exklusiven Ausstattungsdetails, wie beispielsweise einem großen Balkon und einer kostenlosen Mini-Bar.

  • Kulinarische Köstlichkeiten

In fast allen Premium-Bereichen befindet sich ein exklusives Gourmet-Restaurant und/oder eine Bar. Der Standard ist hier im Vergleich zum restlichen Teil des Schiffes deutlich gehoben.

  • Ruhe und Freiraum

Auf dem Sonnendeck mit Panorama-Ausblick befindet sich in der Regel ein privater Swimmingpool, oft auch ein Whirlpool – natürlich nur für Premium-Gäste.

  • Erholung und Entspannung

Als Suiten-Gast steht Ihnen der sonst kostenpflichtige Spa-Bereich kostenlos zur Verfügung. Genießen Sie auch spezielle Anwendungen und Massagen nur für „Schiff im Schiff“-Passagiere.

  • Ausflüge

Stellen Sie sich Ihre Landausflüge individuell zusammen und lassen Sie sich von den Concierge-Mitarbeitern persönlich beraten.

Zusammenfassung – „Schiff im Schiff“ auf einen Blick

Keine Lust auf Lärm und Hektik während Ihrer Kreuzfahrt? Kein Problem, denn das „Schiff im Schiff“-Konzept erlaubt es Ihnen eine Suite in einem vom Rest des Schiffes abgeschirmten Bereich zu buchen. Hier sind Sie weit vom Trubel entfernt und erleben exklusiven Luxus mit vielen Vorteilen. Für das „Schiff im Schiff“-Konzept müssen Sie im Vergleich zu einer gewöhnlichen Kreuzfahrt mit etwa doppelt so hohen Reisekosten rechnen. Dafür erhalten Sie aber neben Ruhe, Komfort und Privatsphäre noch viele weitere Vorteile wie beispielsweise einen eigenen 24 Stunden Zimmerservice mit Butler, kostenlosen Zugang zum Spa-Bereich oder exklusiven Zugang zu einem Gourmet-Restaurant. Das Konzept feiert aktuell große Erfolge und ist bei immer mehr Reisenden sehr beliebt. Zu den bekanntesten gehören dabei MSC Cruises, TUI Cruises, AIDA Kreuzfahrten, Norwegian Cruise Line und Cunard.

Weitere Informationen

Sie benötigen mehr Informationen zur Buchung oder haben allgemeine Fragen zum Thema „Schiff im Schiff“? Kein Problem, schreiben Sie uns noch heute eine E-Mail an info@kreuzfahren.de oder lassen Sie sich unter 0231-584491-0 von einem unserer Kreuzfahrtexperten beraten. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir finden für dich die perfekte Kreuzfahrt!

0800 0787787

Jetzt Kostenlos beraten lassen

© 2018 - 2019 RTS Alle Rechte vorbehalten.